Strandbad Klausdorf Familienspaß am Mellensee

Das Strandbad, am Westufer des Mellensees gelegen, bietet alles, was das Kinderherz begehrt: Softeis, Eis am Stiel, Pommes, Kuchen, einen großen Spielplatz im Schatten, einen kleinen Sandstrand und natürlich: den Badesee ... ach, so und nicht zu vergessen, eine 63 Meter lange Wasserrutsche!

Auch wenn es an den Wochenenden der Sommermonate hier am Mellensee schon mal voll werden kann, anstehen müssen die Besucher eigentlich nie und auch ein Plätzchen in der Sonne oder im lichten Schatten der Kiefern findet sich immer. Unter letzteren gibt es für die Kleinen auf dem großen Kinderspielplatz verschiedene Klettergerüste und Schaukeln, für die Größeren bietet ein Volleyballplatz die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen. Stufen führen einen Hang hinunter zu dem kleinen Sandstrand am See, der Rest des Hanges ist eine riesige Liegewiese auf drei Ebenen. Im Wasser trennt eine Kette den großen Nichtschwimmerbereich vom übrigen See und auch jüngere Schwimmer schaffen es locker zur Paula, dem Plateau auf dem See, das dazu einlädt, den ein oder anderen Kunstsprung zu präsentieren oder, vielleicht nicht ganz so elegant aber dafür spritzig: einen Arschbomben-Wettbewerb zu veranstalten.

An Sommer-Sonntagen gibt es einen Rettungsschwimmer und eine Erste-Hilfe-Station vom Roten Kreuz, in der auch Schürfwunden liebevoll behandelt werden. Die Toiletten und Umkleidekabinen sind nicht nur vorhanden, sondern auch sauber und gepflegt. Ein kleiner aber feiner Imbiss hält so manch Leckerei bereit: oft gibt es deftige und leckere Eintöpfe aus der "Gulaschkanone" und dazu passt dann auch das böhmische Lagerbier vom Fass hervorragend.

Das absolute Highlight dieses Strandbades jedoch ist die 63 Meter lange Wasserrutsche!!! Groß und Klein warten hier oben am Hang geduldig bis sie an der Reihe sind. Natürlich endet diese Rutsche nicht im See, sondern sanft in einem dafür vorgesehenen Becken im Uferbereich.

Das dies alles wieder möglich ist, verdanken die Besucher dem Bürgerverein Klausdorf am Mellensee e.V.. Mit vereinter Kraft und Engagement wurde Unkraut entfernt, Schutt entsorgt und Geld gesammelt - so konnte die Rutsche wieder instand gesetzt und auch ein neuer Pächter gefunden werden. Dankeschön!

Da der Mellensee zur Landeswasserstraße gehört, darf er auch von Motorbooten befahren werden. Eine Leihstation in der auch Ruderboote gemietet werden können, gibt es vor Ort, daher ist der Mellensee nicht so klar wie andere Seen, die von motorisierten Booten verschont bleiben. Und trotzdem - er ist und bleibt einer unserer Lieblingsseen.

Kleiner Tipp:
Der Ort Mellensee gilt als "Dorf der Fischer" und wer Fisch gerne frisch genießt, dem sei empfohlen, bei einem von ihnen Halt zu machen.

Titelbild: André Eißer • Alle Rechte © Perspektivmedien UG

Öffnungszeiten

10.00 Uhr -21.00 Uhr

Eintritt

Erwachsene: 3,00 EUR
Kinder (ab 6 Jahren): 2,00 EUR
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder): 7,- EUR

Adresse & Kontakt

Strandbad Klausdorf
Zossener Straße 74
15838 Am Mellensee OT Klausdorf

Tel.  033703 / 7365
Webseite besuchen »

Sprungplattform im Wasser
©2015 • André Eißer • Perspektivmedien UG

Bootsverleih - im Hintergrund die Wasserrutsche
©2015 • André Eißer • Perspektivmedien UG

Nichtschwimmerbereich
©2015 • André Eißer • Perspektivmedien UG

Terrassierte Liegewiese
©2015 • André Eißer • Perspektivmedien UG

Anfahrt

Bahn • ÖPNV
Mit dem RE7 oder RE5 bis Bahnhof Zossen - hier weiter mit dem Bus 706 bis zum Strandbad Klausdorf.

Fahrrad
Mit dem RE7 oder RE5 bis Bahnhof Wünsdorf Waldstadt. Hier der Straße "Zum Bahnhof" in südwestlicher Richtung bis Klausdorfer Straße und dann dieser bis Klausdorf folgen. Rechts einbiegen in die Zossener Straße - nach etwa 1,5 Kilometern ist das Strandbad erreicht.

PKW
A10 südlicher Berliner Ring bis Abfahrt Rangsdorf. Hier weiter auf der B96 bis Zossen. Hier den touristischen Hinweisen zum "Dorf der Fischer" der Luckenwalder Straße folgen. Den Ort Mellensee passieren und den Wegweisern Richtung Klausdorf folgen.

Parken
Vor dem Hotel am Strandbad und in den Nebenstraßen rund um das Strandbad gibt es kostenlose Parkplätze.

Mitmachen

Ihre Geschichte(n) neu inszeniert

Unsere Webseite erreicht Woche für Woche etwa 30.000 Leser und bietet mit dem neuen Format des Magazins nun auch ein breites Spektrum an Bausteinen des Storytelling um touristische Angebote spannend, interaktiv und spielerisch zu vermitteln.

Fordern Sie noch heute unverbindlich unsere Mediadaten an und weitere Informationen zu den Bedingungen einer Veröffentlichung in unserem neuen Ausflugs- und Reisemagazin für das Berliner Umland.

Informationen anfordern

Ihr Ansprechpartner

Manuel Lindinger
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 347 09 515
lindinger@ab-ins-gruene.de

Innerhalb dieses neuen Formates wollen wir unsere Ausflugsgeschichten nicht mehr nur linear erzählen, sondern interaktive Bausteine entwickeln die "gedankliche Ausflüge" zur Vertiefung und den Wechsel der Betrachtungsebene erlauben und unterstützen.

Fast ein Jahr lang haben wir an der Umsetzung der ersten Bausteine gearbeitet und in den kommenden Wochen werden nun weitere Artikel innerhalb des Magazins erscheinen und stetig neue »Bausteine des Erzählens« hinzukommen. Wir freuen uns dabei über Anregungen und Hinweise.