Gerhart Hauptmann Museum Erkner

Unzählige Werke, mehrere Ehrendoktortitel und der Nobelpreis für Literatur - Gerhart Hauptmann schuf in seinen 84 Lebensjahren ein beeindruckendes Œuvre und erhielt für dieses bereits zu Lebzeiten hohe Anerkennung. Fünf Museen bewahren seinen Nachlass, eines davon befindet sich in Erkner in der Villa Lassen.

Die Villa, ein spätklassizistischer zweigeschossiger Putzbau, wurde um 1875 im Auftrag des Handwerkermeisters Nikolaus Lassen erbaut. Gerhart Hauptmann mietete von ihm die untere Etage. Noch war er kein Literat, sondern ein Künstler auf der Suche nach seiner Berufung. Von 1885 – 1889 lebte er hier mit seiner Frau Marie, die in dieser Zeit drei Söhne gebar.

Hauptmann schrieb in der Villa Lassen sein erstes Drama: "Vor Sonnenaufgang". Dieses machte ihn über Nacht berühmt und offenbarte sein Talent. Vielleicht mag es auf den ersten Blick ein Schmunzeln auf das Gesicht des Lesers zaubern:
Bauer Krause, Dr. Schimmelpfennig, Fibs und dann noch Witzdorf? Aber zum Lachen ist dies Drama wahrlich nicht. Da waren sich wohl alle einig. Doch während einige die realistisch naturalistische Darstellung als revolutionär empfanden, taten andere ihren Unmut über die verwendete Sprache und das Thema des Stückes lautstark kund. Alkoholismus und Selbstmord, derbe Sprache und dann noch teilweise im Dialekt, das war einigen zu viel. So kam es während der Uraufführung am 20. Oktober 1889 im Berliner Lessingtheater zu einem derartigen Eklat, dass die Schauspieler das Stück nur mit Mühe zu Ende spielen konnten. Theodor Fontane gehörte den Begeisterten an und förderte Hauptmann. Der Eklat ebbte ab, aber der Ruhm Hauptmanns dauerte an. Es folgten unzählige weitere Stücke, die sein Genius offenbaren.

Seit 1987 befindet sich in der Villa Lassen das Gerhart Hauptmann Museum. Hier können die ehemaligen Wohnräume des Poeten besichtigt werden, deren Einrichtung, aus dem Teilnachlass des Literaten rekonstruiert, erlauben dem Besucher einen kleinen Einblick in die damaligen Lebensumstände des Dichters. Doch nicht nur die Möbel auf denen er Platz nahm, um sich der Literatur zu widmen, auch eben diese - Hauptmanns Bibliothek - befindet sich in der Sammlung des Museums, daneben Briefe, Lebensdokumente und Autographen. Eine Dauerausstellung widmet sich dem Leben und Werk des Schriftstellers.

Titelbild: k.A. • Alle Rechte © Gerhart Hauptmann Museum

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag
11.00 – 17.00

Eintritt

Erwachsene: 2,- EUR
Führungen: 10,- EUR

Adresse & Kontakt

Gerhart Hauptmann Museum Erkner
Gerhart-Hauptmann-Str. 1-2
15537 Erkner

Tel.  03362-3663
Webseite besuchen »

Villa Lassen
© • k.A. • Gerhart Hauptmann Museum

Villa Lassen
© • k.A. • Gerhart Hauptmann Museum

Gemälde
© • k.A. • Gerhart Hauptmann Museum

Büste
© • k.A. • Gerhart Hauptmann Museum

Bücher
© • k.A. • Gerhart Hauptmann Museum

Ausstellungsraum
© • k.A. • Gerhart Hauptmann Museum

Ehemaliges Wohnzimmer
© • k.A. • Gerhart Hauptmann Museum

Ehemaliges Schlafzimmer
©2000 • k.A. • k.A.

Ehemaliges Arbeitszimmer
©2000 • k.A. • Gerhart Hauptmann Museum

Anfahrt

Bahn • ÖPNV
S3 oder RE1 bis S-Bahnhof Erkner. Von dort ca. 15 Minuten Fußweg. Vom Bahnhof der Bahnhofstraße folgen, am Kreisverkehr in die Friedrichstraße abbiegen. Dieser bis zum Kreisverkehr folgen und hier in die Gerhart-Hauptmann-Straße abbiegen.

Fahrrad
Ab Bahnhof Erkner der Bahnhofstraße folgen, am Kreisverkehr dann in die Friedrichstraße abbiegen. Dieser bis zum Kreisverkehr folgen und hier in die Gerhart-Hauptmann-Straße abbiegen.

PKW
A10 östlicher Berliner Ring Richtung Dresden/Frankfurt(oder)
Abfahrt Erkner, links abbiegen auf die Fangschleusenstraße, diese geht über in die Fürstenwalder Straße. Im Kreisverkehr die vierte Ausfahrt auf die Gerhart-Hauptmann-Straße nehmen.

Mitmachen

Ihre Geschichte(n) neu inszeniert

Unsere Webseite erreicht Woche für Woche etwa 30.000 Leser und bietet mit dem neuen Format des Magazins nun auch ein breites Spektrum an Bausteinen des Storytelling um touristische Angebote spannend, interaktiv und spielerisch zu vermitteln.

Fordern Sie noch heute unverbindlich unsere Mediadaten an und weitere Informationen zu den Bedingungen einer Veröffentlichung in unserem neuen Ausflugs- und Reisemagazin für das Berliner Umland.

Informationen anfordern

Ihr Ansprechpartner

Manuel Lindinger
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 347 09 515
lindinger@ab-ins-gruene.de

Innerhalb dieses neuen Formates wollen wir unsere Ausflugsgeschichten nicht mehr nur linear erzählen, sondern interaktive Bausteine entwickeln die "gedankliche Ausflüge" zur Vertiefung und den Wechsel der Betrachtungsebene erlauben und unterstützen.

Fast ein Jahr lang haben wir an der Umsetzung der ersten Bausteine gearbeitet und in den kommenden Wochen werden nun weitere Artikel innerhalb des Magazins erscheinen und stetig neue »Bausteine des Erzählens« hinzukommen. Wir freuen uns dabei über Anregungen und Hinweise.

Cookie-Hinweis Dürfen wir mit Keksen krümeln?

Wir möchten gerne wissen, welche Ausflugsziele und Themen unsere Besucher besonders interessieren.

Das funktioniert über Cookies (engl. Kekse), die wir auf den Geräten unserer Besucher speichern. So ist es uns möglich das Verhalten der Nutzer auf unserer Webseite nachzuvollziehen. Dabei anonymisieren wir die persönlichen Daten wie die IP-Adresse umgehend! Ein Rückschluss auf eine konkrete Person ist uns damit nicht möglich. Die Daten werden verschlüsselt übertragen und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Dürfen wir Analyse-Cookies auf diesem Gerät speichern?

Ja - geht in Ordnung Nein - bitte nur Session-Cookies

Weitere Informationen zu Cookies und die Möglichkeit die Einwilligung jederzeit zu widerrufen finden sich in unserer Datenschutzerklärung

Impressum