Schloss Neuhardenberg Schinkel, Lenné und zweierlei von Hardenberg

Hochkarätige Veranstaltungen, vielseitige Ausstellungen - eben Kunstgenuss pur oder einfach nur ein Picknick im Gras nach einem erlebnisreichen Ausflugstag … oh, wie schön ist Neuhardenberg!

Die heutige Nutzung des Anwesens würde Friedrich dem Großen mit Sicherheit zugesagt haben. Denn hier steht alles im Zeichen der schönen Künste und der Eleganz.
Nur die Namensgebung wäre ihm eventuell ein Dorn im Auge gewesen. Schließlich ist das Schloss nicht nach ihm benannt, sondern nach dem Staatskanzler Karl August Fürst von Hardenberg.

Aber der Reihe nach …

Während des dritten Schlesischen Krieges im Jahre 1759 trug es sich zu, dass ein beherzter preußischer Rittmeister namens Joachim Bernhard von Prittwitz, keinem geringeren als Friedrich dem Großen das Leben gerettet haben soll. Aus Dankbarkeit schenkte ihm jener den Herrensitz Quilitz. Anfang des 19. Jahrhunderts fiel die Anlage wieder der preußischen Krone zu. Diesmal verschenkte 1814 König Friedrich Wilhelm III. den Herrensitz an seinen Staatskanzler Karl August Fürst von Hardenberg. Und diesem ist denn auch die Eleganz und Atmosphäre des Anwesens zu verdanken, welche heute noch spürbar ist.

Der Staatskanzler beauftragte den Baumeister Karl Friedrich Schinkel und den Gartenarchitekt Peter Joseph Lenné. Sein Schwiegersohn Hermann Fürst von Pückler-Muskau stand ihm beratend zur Seite. Ein weiterer Hardenberg rückte das Anwesen im Jahre 1944 ins Zentrum Deutscher Geschichte. Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Carl-Hans Graf von Hardenberg und andere planten hier das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944.

Um seiner Verhaftung am 21. Juli im Schloss Hardenberg zu entgehen, versuchte Graf von Hardenberg sich in der Bibliothek des Schlosses zu erschießen. Nach dem mißglückten Suizidversuch wurde er ins KZ Sachsenhausen eingeliefert. Er überlebte die Gefangenschaft, durfte aber auch nach Ende des Krieges nicht auf sein Anwesen zurückkehren. Die durch die Nationalsozialisten erfolgte Enteignung blieb auch zu DDR-Zeiten bestehen.

Nachdem die Familie Hardenberg das Anwesen im Jahre 1996 zurückerhalten hat, verkaufte sie es an den Deutschen Sparkassen- und Giroverband. Im Auftrag dessen verwaltet die Stiftung Schloss Neuhardenberg GmbH nun das Anwesen und verantwortet die großartigen Veranstaltungen.

Die teils dramatischen Geschehnisse können heute in einer Dauerausstellung nachvollzogen werden. Die Wechselausstellungen widmen sich oft jungen Künstler:innen und im Garten finden regelmäßig hochkarätige Veranstaltungen statt.

Aber auch ohne Programm lohnt sich ein Besuch unbedingt, ein Picknickkorb, der im Restaurant erworben werden kann, sorgt für einen kulinarischen Genuss auf der Wiese. Im angeschlossenen Hotel können stilvolle Zimmer bezogen werden, die ein Wochenende voller Kunstgenuss ermöglichen.

Alles in allem ist Schloss Neuhardenberg ein Ort, den man kaum wieder verlassen will.

Titelbild: Markus Bachmann • Alle Rechte © Stiftung Schloss Neuhardenberg GmbH

Öffnungszeiten

Landgasthaus Brennerei
täglich ab 12 Uhr

Gastronomie am Spritzenhaus (take-away)
Do bis So, Feiertage 11–16 Uhr

Ausstellungen
Do bis So 11–18 Uhr
Sonderöffnung: Mo 9.8. 15–20 Uhr
ab 10.8.: Di - So 11–18 Uhr

An Tagen mit Veranstaltungen, deren Beginn nach der üblichen Schließzeit liegt, bleiben die Ausstellungen bis zum Beginn der Veranstaltungen geöffnet.

Schlossbesichtigung
So 11–18 Uhr
(derzeit nur in Verbindung mit einem Ausstellungbesuch)

Eintritt

Eintrittskarten
täglich von 10 bis 18 Uhr:
T 033476 600-750
und an der Rezeption von Hotel Schloss Neuhardenberg
sowie Vorverkaufsstellen mit ticketmaster-Anschluss

Adresse & Kontakt

Schloss Neuhardenberg
Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Tel.  033476 600-750
Webseite besuchen »

Schlosspark Neuhardenberg
© • Fotokraftwerk • Stiftung Schloss Neuhardenberg GmbH

Open Air Konzert
© • Patrick Pleul • Stiftung Schloss Neuhardenberg GmbHg

Picknick in Neuhardenberg
© • Andreas Beetz • Stiftung Schloss Neuhardenberg GmbH

Schloss Neuhardenberg
© • Fotokraftwerk • Stiftung Schloss Neuhardenberg GmbH

Luftaufnahme
© • Fotokraftwerk • Stiftung Schloss Neuhardenberg GmbH

Schloss Neuhardenberg
© • Markus Bachmann • Stiftung Schloss Neuhardenberg GmbH

Anfahrt

Bahn • ÖPNV
Regionalbahn-Linie 26 nach Trebnitz (Mark) oder Seelow-Gusow
weiter mit dem gelegentlich fahrenden Bus

PKW
Von Berlin über die B1 bis kurz nach Münchner. Dann weiter auf die L36 bis Neuhardenberg.

Parken
Es stehen Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Vorhanden ist auch eine Lademöglichkeiten für Elektroautos.

Anzeige

Abenteuer Vielfalt. Fernweh stillen, Brandenburg genießen

Brandenburg ist Märkische Kiefer und Märkischer Sand, Spreewald-Gurke und Beelitzer Spargel und noch so viel mehr. Entdecken Sie das Land mit einem Wanderführer von terra press oder unseren Broschüren.

Kostenlose Broschüren bestellen

Die Kampagne wird gefördert durch

Mitmachen

Ihre Geschichte(n) neu inszeniert

Unsere Webseite erreicht Woche für Woche etwa 30.000 Leser und bietet mit dem neuen Format des Magazins nun auch ein breites Spektrum an Bausteinen des Storytelling um touristische Angebote spannend, interaktiv und spielerisch zu vermitteln.

Fordern Sie noch heute unverbindlich unsere Mediadaten an und weitere Informationen zu den Bedingungen einer Veröffentlichung in unserem neuen Ausflugs- und Reisemagazin für das Berliner Umland.

Informationen anfordern

Ihr Ansprechpartner

Manuel Lindinger
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 347 09 515
lindinger@ab-ins-gruene.de

Cookie-Hinweis Dürfen wir mit Keksen krümeln?

Wir möchten gerne wissen, welche Ausflugsziele und Themen unsere Besucher besonders interessieren.

Das funktioniert über Cookies (engl. Kekse), die wir auf den Geräten unserer Besucher speichern. So ist es uns möglich das Verhalten der Nutzer auf unserer Webseite nachzuvollziehen. Dabei anonymisieren wir die persönlichen Daten wie die IP-Adresse umgehend! Ein Rückschluss auf eine konkrete Person ist uns damit nicht möglich. Die Daten werden verschlüsselt übertragen und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Dürfen wir Analyse-Cookies auf diesem Gerät speichern?

Ja - geht in Ordnung Nein - bitte nur Session-Cookies

Weitere Informationen zu Cookies und die Möglichkeit die Einwilligung jederzeit zu widerrufen finden sich in unserer Datenschutzerklärung

Impressum