El Dorado Templin Die Westernstadt

»Ein Ritter, hehr
Von Art und Ehr',
Durch Sonnenschein zog und Schatten.
Er ritt gar lang
Durchs Land und sang
Und suchte El Dorado«.
Edgar Allan Poe

Man glaubt es kaum, aber Edgar Allan Poes Ritter wäre in Templin fündig geworden.
Der sagenumwobene goldene Ort, eigentlich immer in Südamerika vermutet, liegt in der Uckermark und ist eine Westernstadt . Kulturgeschichtliche Informationen sind rar, geht es doch eher um das altbekannte nordamerikanische Spiel Cowboy und Indianer.

Hier gibt es alles was das Westernherz begehrt: Einen Saloon, Planwagen, einen Friedhof, eine kleine Kirche sogar das notwendige Outfit zum Ausleihen.

Neben einer filmreifen Kulisse, werden dem Besucher eine Vielzahl an Shows geboten: Stuntshow, Greifvogelvorführung, Indianertänze, Line Dance u.v.m.

Man fühlt sich nicht nur wie in einer anderen Welt, man ist es auch. Zumindest was die Währung betrifft. Hier wird nicht mehr mit dem Euro bezahlt, sondern mit dem El Dorado Dollar. Getauscht wird das Geld in der Bank. Der Wechselkurs liegt stabil bei 2,50 EUR für einen El Dorado Dollar. Und bedenke Cowboy, jede Show hat seinen Preis.

Gereist wird, wie damals üblich mit der Postkutsche oder auf dem Pferderücken. Wer auch dem Goldrausch verfällt, dem steht eine traditionelle Goldwaschpfanne zur Verfügung, für sein Glück ist aber jeder selbst verantwortlich.

In der Westernstadt kann sogar die Nacht verbracht werden. Hier hat man die Wahl zwischen Tipi, Western Hotel oder Ranchhouse.

Echte Westernfans können sich sogar das Ja-Wort in der kleinen Kirche der Westernstadt geben.

Na dann »Sattelt eure Pferde, Jungs, und sattelt sie gut, denn ich denke, das Vieh hat sich auf den Weg zur Hölle gemacht.«
(The Old Chisholm Trail)

Titelbild: Eldorado Abenteuer GmbH • Alle Rechte © Eldorado Abenteuer GmbH

Anfahrt

Bahn • ÖPNV
RE5 ab Berlin Hauptbahnhof bis Löwenberg, hier Umstieg in den RE12 bis Bahnhof Templin.

Vom Bahnhof Templin sind es ca. 4 km zum EL DORADO Templin. Die Linie 509 der UVG fährt von Montag bis Freitag vor das Tor der Westernstadt (nur an Öffnungstagen).

PKW
B109 über Zerpenschleuse, Liebenwalde und Zehdenick, nach dem Ortsteil Hammelspring sind es noch 2km zum EL DORADO Templin
oder:
A10 (Berliner Ring) Abfahrt Mühlenbeck auf die L 21 bis Liebenwalde, in Liebenwalde auf die
B109 wechseln Richtung Templin/ Prenzlau, nach dem Ortsteil Hammelspring sind es noch 2km zum EL DORADO Templin

Parken
Parkplätze stehen vor dem Park kostenfrei zur Verfügung.

Öffnungszeiten

wechselnde Öffnungszeiten, bitte der Homepage entnehmen.

Hunde sind an der Leine zu führen.

Eintritt

Authentiker (in Westernkleidung 19. Jahrhundert): Eintritt frei
Kinder bis 1,20m Größe: Eintritt frei

Kinder bis 14 Jahre: 12,00 EUR
Erwachsene: 14,00 EUR
Familienkarte: 2 Erwachsene & bis zu 3 Kinder ab 1, 20m bis 14 Jahre: 38,00 EUR

Jeden Sonntag ist Kids Sonntag
(2 Erwachsene & bis zu 3 Kinder ab 1, 20m bis 14 Jahre)
statt 38,- EUR dann 27,- EUR

Gäste mit Behinderung
Vorlage Ausweis mit Vermerk "B"
1 Begleitperson erhält freien Eintritt: 9,50 EUR

Ebenfalls freien Eintritt genießen Geburtstagskinder und Anwohner (Nachweise erforderlich)

Weitere Eintrittspreise, sowie Jahres- und Sammelkarten werden auf der Webseite des EL DORADO Templin aufgeführt.

Adresse & Kontakt

Eldorado Templin
Am Röddelinsee 1
17268 Templin

Tel.  03987 - 20840
Webseite besuchen »

Mitmachen

Ihre Geschichte(n) neu inszeniert

Unsere Webseite erreicht Woche für Woche etwa 30.000 Leser und bietet mit dem neuen Format des Magazins nun auch ein breites Spektrum an Bausteinen des Storytelling um touristische Angebote spannend, interaktiv und spielerisch zu vermitteln.

Fordern Sie noch heute unverbindlich unsere Mediadaten an und weitere Informationen zu den Bedingungen einer Veröffentlichung in unserem neuen Ausflugs- und Reisemagazin für das Berliner Umland.

Informationen anfordern

Ihr Ansprechpartner

Manuel Lindinger
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 347 09 515
lindinger@ab-ins-gruene.de

Innerhalb dieses neuen Formates wollen wir unsere Ausflugsgeschichten nicht mehr nur linear erzählen, sondern interaktive Bausteine entwickeln die "gedankliche Ausflüge" zur Vertiefung und den Wechsel der Betrachtungsebene erlauben und unterstützen.

Fast ein Jahr lang haben wir an der Umsetzung der ersten Bausteine gearbeitet und in den kommenden Wochen werden nun weitere Artikel innerhalb des Magazins erscheinen und stetig neue »Bausteine des Erzählens« hinzukommen. Wir freuen uns dabei über Anregungen und Hinweise.