Slawenburg Raddusch Picknicken wie vor 8000 Jahren

Um Aufsehen zu erregen, muss ein Museumsbau nicht gleich das Guggenheim in Bilbao sein. In der Niederlausitz ist die originalgetreue Nachbildung einer Slawenburg ebenfalls einen Besuch wert. Die Slawenburg Raddusch ist eine originalgetreue Nachbildung einer Burg aus dem 9./10. Jahrhundert. Doch sie ähnelt so gar nicht den steinernen Ritterburgen, ist sie doch aus Holz, Erde, Sand und Lehm gefertigt.

Während die Burg damals vermutlich als Flucht- und Speicherburg diente, beherbergt die heutige Burg ein Museum, welches in der Daueraustellung „Archäologie in der Niederlausitz“ anhand von archäologischen Funden die Geschichte der Region und deren Siedlungsmuster anschaulich macht. Die Burg bietet Platz für Sonderausstellungen deren Themen der Internetseite der Slawenburg entnommen werden können.

Ein Highlight liegt wohl vor der Burg. Der "Zeitsteg" mit Landschaftinseln führt durch die vergangenen Jahrtausende. Die Insel der „Mittelsteinzeit“ lädt zu einem Picknick unter Birken und Kiefern und zwischen Haselbüschen und Brombeersträuchern ein und lässt die Welt vor 8000 Jahren - zumindest deren Vegetation - wiederaufleben. Für weiteres Ambiente ist jeder Einzelne gefragt, Inspiration und Wissen über die Zeiten der Landschaftsinseln bieten Informationstafeln.

Platz zum Toben finden die Kleinen auf zwei schönen Spielplätzen. Auch hier geht es um das Thema „Burgenbau“, so zieht ein hölzener Stier, das Wappentier der Niederlausitz, einen Eichenstamm zur Burg. Darüberhinaus gibt es ein "Burgbistro" und einen gutbestückten "Burgladen".

Titelbild: k.A. • Alle Rechte © Förderverein Slawenburg Raddusch e.V.

Öffnungszeiten

April - Juni:
täglich 10 - 18 Uhr
Juli - August:
täglich 9.30 - 18 Uhr
September - Oktober:
täglich 10 - 18 Uhr
November - März:
täglich 10 - 16 Uhr

Letzter Einlass in die Burg bis 30 Minuten vor Schließung.

Eintritt

Erwachsene: 7,00 EUR

Ermäßigt (unter Vorlage des Ausweises): Schüler, Lehrlinge über 16 Jahre; Studenten, ALGII-Empfänger, Schwerbeschädigte: 5,50 EUR

Kinder (6 – 16 Jahre): 4,50 EUR

Adresse & Kontakt

Slawenburg Raddusch
Zur Slawenburg 1
03226 Vetschau

Tel.  035433 - 55522
Webseite besuchen »

Themenspielplatz vor der Slawenburg
©2012 • Förderverein Slawenburg Raddusch e.V. • Förderverein Slawenburg Raddusch e.V

Blick auf die Slawenburg
©2012 • k.A. • Förderverein Slawenburg Raddusch e.V.

Anfahrt

Bahn • ÖPNV
Der Regionalexpress 2 von Wismar nach Cottbus fährt stündlich von Berlin und hält am Haltepunkt Raddusch, von dort sind es ca. 2,5 km zu Fuß zur Slawenburg Raddusch.

Fahrrad
Die Slawenburg ist in das ausgedehnte Radwegenetz im Süden Brandenburgs eingespannt und liegt unter anderem am Gurkenradweg und am Fürst-Pückler Radweg.

PKW
BAB 15 von oder nach Cottbus, Abahrt Vetschau, von da ab ist die Slawenburg ausgeschildert. Von der ehemaligen B115, jetzt L49 zwischen Lübben-Lübbenau-Cottbus führt gegenüber der Abzweigung Raddusch ein Abzweig zur Slawenburg Raddusch.

Mitmachen

Ihre Geschichte(n) neu inszeniert

Unsere Webseite erreicht Woche für Woche etwa 30.000 Leser und bietet mit dem neuen Format des Magazins nun auch ein breites Spektrum an Bausteinen des Storytelling um touristische Angebote spannend, interaktiv und spielerisch zu vermitteln.

Fordern Sie noch heute unverbindlich unsere Mediadaten an und weitere Informationen zu den Bedingungen einer Veröffentlichung in unserem neuen Ausflugs- und Reisemagazin für das Berliner Umland.

Informationen anfordern

Ihr Ansprechpartner

Manuel Lindinger
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 347 09 515
lindinger@ab-ins-gruene.de

Innerhalb dieses neuen Formates wollen wir unsere Ausflugsgeschichten nicht mehr nur linear erzählen, sondern interaktive Bausteine entwickeln die "gedankliche Ausflüge" zur Vertiefung und den Wechsel der Betrachtungsebene erlauben und unterstützen.

Fast ein Jahr lang haben wir an der Umsetzung der ersten Bausteine gearbeitet und in den kommenden Wochen werden nun weitere Artikel innerhalb des Magazins erscheinen und stetig neue »Bausteine des Erzählens« hinzukommen. Wir freuen uns dabei über Anregungen und Hinweise.

Cookie-Hinweis Dürfen wir mit Keksen krümeln?

Wir möchten gerne wissen, welche Ausflugsziele und Themen unsere Besucher besonders interessieren.

Das funktioniert über Cookies (engl. Kekse), die wir auf den Geräten unserer Besucher speichern. So ist es uns möglich das Verhalten der Nutzer auf unserer Webseite nachzuvollziehen. Dabei anonymisieren wir die persönlichen Daten wie die IP-Adresse umgehend! Ein Rückschluss auf eine konkrete Person ist uns damit nicht möglich. Die Daten werden verschlüsselt übertragen und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Dürfen wir Analyse-Cookies auf diesem Gerät speichern?

Ja - geht in Ordnung Nein - bitte nur Session-Cookies

Weitere Informationen zu Cookies und die Möglichkeit die Einwilligung jederzeit zu widerrufen finden sich in unserer Datenschutzerklärung

Impressum