Advertorial

Eine tiefere Verbindung zur Natur - eine engere Verbindung zueinander Dream Local - Entdecke Naturerlebnisse rund um Berlin

Mehr als nur die besten Seen rund um Brandenburg. Mehr als nur Outdoor-Aktivitäten für das Wochenende. Dream Local bietet Naturerlebnisse, die tiefer gehen sollen; nicht nur einen Moment in Verbindung mit der Natur, sondern auch eine Reise in die Geschichten, zu den Menschen, in das Land, als Erfahrung. Es ist genau das, was man nach einem Dream Local Erlebnis fühlen wird: Eine tiefere Wertschätzung für die Natur, der man begegnet und eine engere Verbindung zu der Gemeinschaft um sie herum.

Foto oben: © Dream Local, photographed by Luke Montgomery, Dream Local

EIn Beitrag von Dream Local - ein Joint Venture zwischen Be The Earth Foundation, 42 Acres und The DO

© Dream Local

Alle Partner:innen von Dream Local haben eine Geschichte zu erzählen, wie die Natur ihre Reise und ihre Tätigkeit auf so tiefgreifende Weise geprägt hat, dass sie sie sie mit anderen teilen möchten.

Inmitten von 35 Hektar Weinreben erzählt Bettina Muthmann, die Besitzerin des Weinguts Wolkenberg in der Nähe von Cottbus, dass das Weingut jeden Tag im Morgengrauen Besuch von einem einheimischen Wolf bekommt. Er steht auf der Spitze des Hügels, der den Weinberg überblickt, und begutachtet, was er als sein Revier betrachtet. Sie musste Maßnahmen ergreifen, um ihn davon abzuhalten, auf den Feldern herumzustreifen, denn die Trauben, die er essen will, würden in seinem Magen gären und ihn krank machen. Es sind diese kleinen Anekdoten über das Zusammenspiel von Lebensraum und Mensch, die eine Führung durch den Weinberg zu viel mehr machen als ein gutes Glas Riesling.

Bettina erzählt von der einzigartigen Geschichte, die Brandenburg mit dem Wein hat, und von ihrem Weg, das Land zu rekultivieren, das einst für den Bergbau genutzt wurde. Natürlich erfährt man etwas über das hiesige Terroir, die Trauben, die Rebsorten, während sie erklärt, wie erfahrene Winzer:innen ein Glas Wein trinken.

Auf der anderen Seite Brandenburgs bietet ein weiteres Dream Local Erlebnis eine andere Art der Verbindung mit der Natur: Brotbacken über offenem Feuer. Die drei Frauen, die "WaldWeiberWissen" betreiben sind Cathleen, Kathrin, sowie Kathleen und wahre Outdoor-Expertinnen. Sie sind die Art von Menschen, die man bei sich haben möchte, wenn man einmal auf einer einsamen Insel strandet. Aber glücklicherweise bieten sie ihre Talente in der unmittelbaren Umgebung an.

Auf einem charmanten Bauernhof, etwa eine Stunde von Berlin-Mitte entfernt, kann man einen Nachmittag lang mitten in der Natur lernen, auf Nahrungssuche zu gehen und Brot zu backen. Der Nachmittag beginnt mit einem Rundgang über das Gelände. Jeder Baum hat eine Geschichte zu erzählen, jede Pflanze hat einen festen Zweck und eine Verwendung auf dem Hof. Man lernt etwas über Wildkräuter, während sie unterwegs gesammelt werden, um sie später zum Kochen zu verwenden. Man trifft auf Hühner und erfährt etwas über regenerative Anbaumethoden.

Es ist eine wirklich praktische Erfahrung, die hier erlernt werden kann: Welche Pflanzen zum Kochen verwendet werden können, wie sie schmecken und wie sie sich anfühlen. Man lernt auch, wie man ein Feuer entfacht, das später zum Brotbacken genutzt wird. Kathrin, die ansässige Lagerfeuer-Expertin, zeigt Schritt für Schritt, wie man ein eigenes Feuer macht. Sie vermittelt verschiedene Techniken, um über einem offenen Feuer zu kochen, je nach Bedingungen und der verfügbaren Ausrüstung (z.B. beim Zelten, wenn man nur wenig Kochausrüstung mit sich führen kann). Sie beziehen die während der Tour gesammelten Kräuter zum Backen und Kochen mit ein, und berücksichtigen natürlich alle unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten. Wer also vegan oder glutenfrei ist, muss sich keine Sorgen machen.

Es ist etwas Besonderes, auf diese Weise zu kochen - mit den Elementen, die Mutter Natur zur Verfügung stellt. Und das gemeinsame Brotbrechen und -backen ist immer auch eine Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Auf einer kleinen Kräuterwanderung
© Dream Local, photographed by Luke Montgomery, Dream Local

Ab ins Grüne mit Dream Local, um die spannenden Geschichten und Persönlichkeiten in Brandenburg und dem Berliner Umland kennenzulernen. Dream Local verbindet Berliner:innen mit der grünen Umgebung der Stadt, lädt dazu ein, die Natur zu entdecken, Teil von ihr zu werden und spannende Abenteuer und Ausflüge in dieser zu erleben.

Stockbrot-Rezept

Stockbrote für ein Lagerfeuer

Mehr lesen »

Der Weinberg Wolkenberg

Verlässt der Reisende das kleine Dorf Papproth geradeaus in Richtung Spremberg, scheint eine andere, neue Welt zu beginnen.

Mehr lesen »


English versionA winery near Cottbus

Each partner on Dream Local has a story to tell about how nature has shaped their journey and their business in such a profound way that they want to share it with others.

In the middle of 35-hectares of grape vines, Bettina Muthmann, the owner of Wolkenberg Winery just outside of Cottbus, explains how every morning at dawn the winery gets a visit from a local wolf. He stands at the top of the hill overlooking the vineyard, surveying what he must consider his territory. She’s had to take measures to keep him from roaming the fields for his own good, the grapes he wants to eat will ferment in his stomach and make him sick. It’s these little anecdotes about the interplay between habitat and humanity that make touring the vineyard much more than a great glass of Riesling.

Bettina tells about the unique history the Brandenburg region has with wine, and her journey to recultivate the land that was once used for mining. And of course, you learn about the local terroir, the grapes, the wine varietals, as she explains how to navigate a glass of wine like an experienced winemaker.

Bettina Muthmann, Weingut Wolkenberg
© Dream Local, photographed by Luke Montgomery, Dream Local

On the other side of Brandenburg, another Dream Local experience offers a different type of connection with nature: Bread baking over an open fire. The three women who run Wald Weiber Wissen, Cathleen, Katrin, and Kathleen, are true outdoor experts. They are the kind of people you want with you if you’re ever stranded on a deserted island. But fortunately for us, they offer their talents a lot closer to home.

On a charming farm about an hour from Mitte, Berlin, you can spend an afternoon learning, foraging and baking bread in nature. The afternoon starts with a tour around the property. Every tree has a story behind it, every pathway has an intention, every plant has an integral purpose and use on the farm. You learn about herbs and wild edibles, while collecting them along the way to use later for cooking. You meet the chickens and learn about regenerative farming practices.

It’s a truly hands-on experience, as they guide you to understand what plants can be foraged for cooking, what they taste like, what they feel like. You also learn how to start the fire which you’ll eventually use to bake bread. Katrin, the resident campfire expert, shows you step-by-step how to build your own fire. They teach you several different techniques to cook over an open fire depending on your conditions and available equipment (e.g. if you’re camping with limited capacity to carry cooking equipment). They incorporate the herbs collected during the tour, and of course, they accommodate all our modern-day dietary restrictions. So those who are vegans or gluten-free need not fret.

There’s something special about cooking in this way, using the elements that mother nature provides. And breaking bread together, as well as baking it, always makes for an opportunity to connect.

WaldWeiberWissen: Kathrin Stiehl, Kathleen Beinrucker und Cathleen Held
© Luke Montgomery, Dream Local, Dream Local

Stockbrot-Rezept

Stockbrote für ein Lagerfeuer

Zutaten (für 4 Portionen):

500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Teelöffel Salz
230 ml Wasser
Stöcke für Stockbrot

Die Zutaten in einer Schlüssel gut vermengen und kneten. Dann in vier gleichmäßige Teil schneiden und um den Stock wickeln.

Über dem Lagerfeuer goldbraun backen.

Wir empfehlen dazu Kräuterbutter oder Hummus.

Inmitten einer der sonnenreichsten Gegenden Deutschlands, der Niederlausitz, ist der Weinberg Wolkenberg zu finden.
© Dream Local, photographed by Luke Montgomery, Dream Local

Der Weinberg Wolkenberg

Verlässt der Reisende das kleine Dorf Papproth geradeaus in Richtung Spremberg, scheint eine andere, neue Welt zu beginnen.

Die Straße ist neu, gut ausgebaut und auch die Umgebung verrät: hier ist einfach Alles neu! Das Auge trifft auf keinen hochgewachsenen, alten Baum, auf kein altes Gebäude. Alles ist jung und dabei, sich zu entwickeln. So wie unser Weinberg, an dem der Reisende beinahe vorbei gefahren wäre, denn von der Straße aus ist er nicht zu sehen. Kurz nach dem Beginn der „neuen Welt“ verweist ein kleines grünes Schild auf den Weinberg Wolkenberg. Dort auf dem Parkplatz sind Tafeln aufgestellt, die verraten, was auf der anderen Seite des breiten Hangs zu finden ist.

Anzeige

Abenteuer Vielfalt. Fernweh stillen, Brandenburg genießen

Brandenburg ist Märkische Kiefer und Märkischer Sand, Spreewald-Gurke und Beelitzer Spargel und noch so viel mehr. Entdecken Sie das Land mit einem Wanderführer von terra press oder unseren Broschüren.

Kostenlose Broschüren bestellen

Die Kampagne wird gefördert durch

Mitmachen

Ihre Geschichte(n) neu inszeniert

Unsere Webseite erreicht Woche für Woche etwa 30.000 Leser und bietet mit dem neuen Format des Magazins nun auch ein breites Spektrum an Bausteinen des Storytelling um touristische Angebote spannend, interaktiv und spielerisch zu vermitteln.

Fordern Sie noch heute unverbindlich unsere Mediadaten an und weitere Informationen zu den Bedingungen einer Veröffentlichung in unserem neuen Ausflugs- und Reisemagazin für das Berliner Umland.

Informationen anfordern

Ihr Ansprechpartner

Manuel Lindinger
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 347 09 515
lindinger@ab-ins-gruene.de

Cookie-Hinweis Dürfen wir mit Keksen krümeln?

Wir möchten gerne wissen, welche Ausflugsziele und Themen unsere Besucher besonders interessieren.

Das funktioniert über Cookies (engl. Kekse), die wir auf den Geräten unserer Besucher speichern. So ist es uns möglich das Verhalten der Nutzer auf unserer Webseite nachzuvollziehen. Dabei anonymisieren wir die persönlichen Daten wie die IP-Adresse umgehend! Ein Rückschluss auf eine konkrete Person ist uns damit nicht möglich. Die Daten werden verschlüsselt übertragen und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Dürfen wir Analyse-Cookies auf diesem Gerät speichern?

Ja - geht in Ordnung Nein - bitte nur Session-Cookies

Weitere Informationen zu Cookies und die Möglichkeit die Einwilligung jederzeit zu widerrufen finden sich in unserer Datenschutzerklärung

Impressum