30.11. - 08.12.

10. Werderscher KunstMarkt Historische Saftfabrik Lendelhaus

An den ersten beiden Adventswochenenden laden Künstler und Kunsthandwerker in den wunderschön restaurierten, historischen Gewölben des Lendelhauses Werder zu einem weihnachtlichen Markt ein. Auf 1500 qm präsentieren sie ihre Arbeiten aus Malerei, Grafik, Fotokunst, Holzdesign, Keramik, Glaskunst, Handweberei, Handarbeit und vieles mehr.

Frau Holle liest und bastelt ab 15 Uhr mit den Kindern und am 2. Adventswochenende kommt auch der Nikolaus zu Besuch.

An das leibliche Wohl ist ebenfalls gedacht. Es gibt kleine Gerichte, Blechkuchen, Glühwein und Getränke.

Die historische Saftfabrik auf der Inselstadt Werder bietet dem Besucher ein gelungenes Ambiente mit weihnachtlichem Flair. Der Eintritt in Höhe von einem Euro beinhaltet den Besuch an allen Ausstellungstagen sowie eine Teilnahme an der Abschlusstombola und einen Glühwein.

 

Eintrittspreise

Eintritt: 1 Euro inkl. 1 Glas Kinderpunsch oder Glühwein und Teilnahme an der Tombola

Für Kinder ist der Eintritt frei!

Veranstalter

Historische Saftfabrik Lendelhaus
Uferstraße / Regattastrecke
14542 Werder a.d. Havel



Webseite besuchen »
E-Mail schreiben »

Mitmachen

Ihre Geschichte(n) neu inszeniert

Unsere Webseite erreicht Woche für Woche etwa 30.000 Leser und bietet mit dem neuen Format des Magazins nun auch ein breites Spektrum an Bausteinen des Storytelling um touristische Angebote spannend, interaktiv und spielerisch zu vermitteln.

Fordern Sie noch heute unverbindlich unsere Mediadaten an und weitere Informationen zu den Bedingungen einer Veröffentlichung in unserem neuen Ausflugs- und Reisemagazin für das Berliner Umland.

Informationen anfordern

Ihr Ansprechpartner

Manuel Lindinger
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 347 09 515
lindinger@ab-ins-gruene.de

Innerhalb dieses neuen Formates wollen wir unsere Ausflugsgeschichten nicht mehr nur linear erzählen, sondern interaktive Bausteine entwickeln die "gedankliche Ausflüge" zur Vertiefung und den Wechsel der Betrachtungsebene erlauben und unterstützen.

Fast ein Jahr lang haben wir an der Umsetzung der ersten Bausteine gearbeitet und in den kommenden Wochen werden nun weitere Artikel innerhalb des Magazins erscheinen und stetig neue »Bausteine des Erzählens« hinzukommen. Wir freuen uns dabei über Anregungen und Hinweise.