09.12. 10:00 Uhr

Advent in Düppel – Familienfest Winterliches Treiben mit Eis und Feuer

Für ein vorweihnachtliches Feuerfest öffnet das Museumsdorf nochmal einmal im Jahr 2018 seine Tore.


Neben zahlreichen feurigen Gewerken wie Schmieden und Glasperlenmacher werden Feuerskünstler und Feuerspucker im winterlichen Ambiente die Funken fliegen lassen und kreieren so eine einzigartige Atmosphäre. Belebte historische Häuser und Mitmach-Angebote für Kinder laden zum Entdecken ein.
Bei Glühwein, warmen Suppen und heißem Apfelsaft kommen Groß und Klein auf ihre Kosten.

Anfahrt

Bahn • ÖPNV

Bus 115: Haltestelle Ludwigsfelder Straße
oder
Bus 118 / Bus 622: Haltestelle Clauertstraße

Auto

Von der B1 in die Lindenthaler Chaussee Richtung Klein-Machnow abbiegen und in die nachfolgende Straße (Clauertstraße) abbiegen.

Parken

Es gibt ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten direkt vor dem Eingangsbereich des Museumsdorfes. Der Parkplatz ist ausgewiesen.

 

Eintrittspreise

3,50 / 2,50 Euro (bis 18 Jahre frei)

Adresse & Kontakt

Museumsdorf Düppel

Clauertstraße 11
14163 Berlin Zehlendorf

Tel.  030 - 802 66 71
Fax.  030 - 802 66 99

Mehr über diesen Ort »

Mitmachen

Ihre Geschichte(n) neu inszeniert

Unsere Webseite erreicht Woche für Woche etwa 30.000 Leser und bietet mit dem neuen Format des Magazins nun auch ein breites Spektrum an Bausteinen des Storytelling um touristische Angebote spannend, interaktiv und spielerisch zu vermitteln.

Fordern Sie noch heute unverbindlich unsere Mediadaten an und weitere Informationen zu den Bedingungen einer Veröffentlichung in unserem neuen Ausflugs- und Reisemagazin für das Berliner Umland.

Informationen anfordern

Ihr Ansprechpartner

Manuel Lindinger
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 347 09 515
lindinger@ab-ins-gruene.de

Innerhalb dieses neuen Formates wollen wir unsere Ausflugsgeschichten nicht mehr nur linear erzählen, sondern interaktive Bausteine entwickeln die "gedankliche Ausflüge" zur Vertiefung und den Wechsel der Betrachtungsebene erlauben und unterstützen.

Fast ein Jahr lang haben wir an der Umsetzung der ersten Bausteine gearbeitet und in den kommenden Wochen werden nun weitere Artikel innerhalb des Magazins erscheinen und stetig neue »Bausteine des Erzählens« hinzukommen. Wir freuen uns dabei über Anregungen und Hinweise.